Moment in der Kueche

Zu Besuch in der Küche – Venezuela hautnah

Hallo im neuen Jahr 2016 und noch ein nachträgliches frohes Neues! Bisserl spät ich weiß – aber das geht schon noch würde ich sagen. Ich bin noch immer in Venezuela unterwegs und kann euch sagen, dass ich meine Zeit hier im Land wirklich täglich aufs Neue genieße. Klar – Venezuela bereist sich nicht einfach. Es bedarf mehr Sicherheitsvorkehrungen… hier weiterlesen →

Nur ein Höhlenbild

Ich war die vergangenen Tage wieder als Höhlenforscher tätig. Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinem Tagebuch: Was für ein Abenteuer! Indianer führen mich durch einen fast undurchdringlichen Regenwald Venezuelas. Die Tour ist sehr anstrengend. Ab und an regnet es und die Stechmücken können eine wahre Plage sein. Aber meine Führer kennen ihren Weg, ohne sie wäre ich schon… hier weiterlesen →

Erster Tag Wildcampen

Venezuela – Ab durch die Gran Sabana

Tag 1: Ich verlasse die Hauptstraße von Santa Elena kommend nach knapp 180 Kilometern. Die Karte verspricht Richtung Westen einige interessante Möglichkeiten, um die Gran Sabana noch besser kennenzulernen. Leider war auf der ganzen Strecke das Benzin ausverkauft, was meinen Aktionsradius doch ziemlich begrenzt. Aber mit etwas Glück gibt es ja vielleicht was in Kavanayen… hier weiterlesen →

Venezuela – Ausflug zum Roraima-Tepui

Bevor es in wenigen Minuten für mich mit dem Motorrad weiter durch die Gran Sabana geht, wollte ich noch ein paar Eindrücke von der sechstägigen Wanderung zum wohl ältesten Berg unseres Planeten mit euch teilen. Die Wanderung führte zum Roraima-Tepui, welcher sich bis auf 2810 Meter erhebt. Er ist gelegen im Dreiländereck zwischen Venezuela, Guyana und… hier weiterlesen →

Blick auf den Amazonas

Venezuela – ein erstes Kennenlernen

Es ist ein ganz normaler Prozess. Ein jedes Land ist anders und braucht seine Zeit, um es richtig kennenzulernen. Nach dem langen Aufenthalt in Brasilien finde ich es schon ziemlich erfrischend einmal wieder eine andere südamerikanische Luft schnappen zu können. Bevor es morgen auf eine 6-tägige Wanderung zum Roraima-Tepui geht, wollte ich euch noch ein… hier weiterlesen →

Zusammen mit Katze

Goodbye Brasilien – Hello Venezuela

Äußerst erlebnisreiche Tage liegen hinter mir. Ich bin heute in Venezuela angekommen und zusammen mit Katze teile ich mir ein geräumiges Zimmer. Das ist doch ziemlich interessant und auch das erste Mal, seitdem wir gemeinsam auf Weltreise sind. So können wir uns nun auch zur Nacht mal richtig nahe sein. Goodbye Brasilien – Hello Venezuela. Meine… hier weiterlesen →

Toxic Bolivia – Zeitreise

Gerade eben befinde ich mich wieder einmal auf einer besonderen Reise. Ok. Klar! Ich bin auf „Weltreise“ natürlich immer auf Reise. Nein, ich spreche von einer gedanklichen Reise, einer kleinen Zeitreise. Ich durchforste meine Bilderdatenbank auf der Suche nach kleinen verborgenen Schätzen. Bolivien. Nun, nach mehr als einem Jahr nach meinem Besuch, blicke ich mit… hier weiterlesen →

Stadt im Amazonas – Manaus Streetfotografie

Vor kurzem war ich bewaffnet mit meiner Sony RX 100 II im Zentrum von Manaus unterwegs. Zum Teil zu Fuß – zum Teil aber auch mit meinem Motorrad. Ab und an bereitet es mir ein Vergnügen einfach per Point-and-Klick, ohne große perfektionistische Hintergedanken, mit der Kamera durch die Straßen zu ziehen. Dabei kommuniziere ich nur… hier weiterlesen →

Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 3

Es geht in die dritte Runde mit dem Teufelsritt zu den Dünen von Lençóis Maranhenses. Wer die ersten beiden Teile verpasst hat, kann über die beiden Links direkt zu den Artikeln gelangen.   Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 1Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 2   Die Zeit… hier weiterlesen →

Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 2

Heute gehts weiter mit dem zweite Teil meines kleinen Fototagebuchs. Wer den ersten Teil verpasst hat, kann diesen hier nachlesen. Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 1   Die Reise sollte weiter nach Atins gehen. Ein Katzensprung! 20 Kilometer entfernt liegt das kleine Städtchen von Mandacaru, direkt zum östlichen Rand des Nationalparks… hier weiterlesen →

Mein Teufelsritt zu den Dünen Lencois Maranhenses – Teil 1

In meiner Wunderlist ToDo-Liste steht schon seit Wochen folgender Eintrag: „Reiseartikel über Lencois Maranhenses schreiben!“ Markierung = wichtig. Am 15ten Juni hatte ich das Bild hier oben auf Facebook mit folgendem Text gepostet:   Dieses Bild habe ich gestern bei der Ankunft an der Fähre nach Barreirinhas aufgenommen. Ich bin zurück von dem wohl größten… hier weiterlesen →

Boi Lendas e Magias do Centro Historico de Sao Luis

Bumba meu Boi – Der Ochsentanz

Da wird also ein Ochse geboren. Der “Boi”. Er wird getauft, stirbt und steht natürlich wieder auf, um dann fröhlich im Kreis zu tanzen. So oder ähnlich hab ich die einfache Hintergrundgeschichte hinter dem São João-Fest, welches insbesondere im Bundesstaat Maranhão gefeiert wird, verstanden. Ich war zufällig in São Luís, wollte eigentlich nur zwei Tage… hier weiterlesen →