Motorrad KTM 1190 Adv. R

KTM 1190 Adventure R TT für Weltreise

KTM 1190 Adventure R TT für Weltreise

Eine Motorradweltreise ohne Motorrad? Nein – das gibt es natürlich nicht! Von allen Ausrüstungsgegenständen ist das Motorrad mit Abstand das teuerste, wartungsintensivste und wohl auch das wichtigste. Auf dieser Seite will ich etwas über “Katze” schreiben. Weiter unten findet sich auch eine Wartungsliste, welche alle Kosten, die mir während der Reise entstehen, auflistet.

 

Warum ein neues Motorrad?

Diese Entscheidung muss jeder Globetrotter für sich selber treffen. Meiner Meinung kann man mit allem, was zwei Räder und einen Motor hat, um die Welt fahren. Es wird ja oft behauptet, dass mit den modernen Motorrädern eine langer Reise schwer zu bestreiten ist. Während der Planungsphase meiner Reise hatte ich mir auch darüber viel Gedanken gemacht. Letzten Endes war es eine Bauchentscheidung. Ich hatte keine große Lust mich mit Restaurationen und Umbauten eines älteren Motorrades zu beschäftigen. Es sollte also ein neues, modernes Motorrad werden, eines das Spaß bringt.

Das Fahrzeug soll mich von A nach B bringen. Dies möglichst sicher und effizient. Von einem neuen Motorrad erhoffe ich mir weniger technische Probleme, lange Wartungsintervalle und, im absoluten Notfall, eine gewisse Absicherung, durch eine weltweite Werksgarantie. In der Praxis gestaltet sich all dies mitunter schwierig. Ohne hier in die Detail zu gehen -> mit kleinen oder großen Problemen hat jeder Weltreisende zu kämpfen.

 

Warum eine KTM 1190 Adventure R?

Für mich standen zu Beginn vier Motorräder in der engeren Wahl.

  1. KTM 690
  2. BMW GS 800
  3. Triumph Tiger 800 XC
  4. KTM 1190 Adventure R

Letzten Endes haben es die Probefahrten entschieden. Von allen “Dickschiffen” auf dem Markt, kam für mich nur die KTM 1190 in Frage. Alle anderen waren mir entweder zu schwer, oder jenseits von meinem Budget, für die Anschaffung eines Motorrades, entfernt. Für die KTM spricht das gute Fahrwerk, ein robuster Rahmen, die großen Felgen, ein starker Motor, lange Wartungsintervalle (15000Km), guter Verbrauch und schlichtweg der Fahrspaß. Letzteres hat mich schließlich zum Kauf gebracht. Noch beim Händler hatte ich das Gefühl, dass die Maschine einfach 100%ig zu mir passt. Vernunft hin und her. 230 Kilogramm – 150PS – das ist alles nicht wirklich wichtig. Ich mag den Charakter von KTM. Als mir der Händler noch ein sehr gutes Angebot gemacht hatte war die Sache also entschieden. Und so hatte ich im August 2013, bei bestem Regenwetter, meine Reisekatze abgeholt.

 

Zubehör:

Hier einfach einmal eine Liste der Zubehörteile die ich installiert habe.

 

Wartungsliste – Reparaturen:

Hier will ich alle Wartungsarbeiten und Reparaturen auflisten. Das ist auch für mich sehr interessant. Nur die laufenden Kosten während der Reise werden aufgeführ. Zubehör, Anschaffungskosten etc. sollten ja nur einmalig zu Beginn der Reise anfallen. Die Benzinkosten will ich auch nicht aufführen, da sonst die Statistik wohl ziemlich einseitig wird.

 

  •   1000 Km – Erste Wartung (D) = 190€
  • 10000 Km – 0.5 Liter Öl (CH) = 9€
  • 12000 Km – defekte Benzinpumpe – neuer Benzinfilter (CH) = 86€
  • 15000 Km – gebrochener Spiegel (CH) = 85€
  • 15000 Km – Reinigung Einspritzdüsen (CH) = 40€
  • 16000 Km – Service KTM + Ventileinstellung + neuer Luftfilter + defekter Steuerkettenspanner (CH) = 465€
  • 16000 Km – neue Reifen Heidenau K60 Scout (CH) = gesponsert
  • 16000 Km – neue Bremsbeläge hinten (CH) = 40€
  • 18000 Km – Softwareupdate – Seitenständerfedern x 3 (CH) = 45€
  • 18000 Km – Touringscheibe (2) – gebraucht (CH) = 75€
  • 25000 Km – 0.5 Liter Öl (CH) = 9€
  • 33000 Km – neue Reifen Continental TKC80 (PY) = 388€
  • 33000 Km – neue Bremsscheibe hinten (defekt) (PY) = 233€
  • 33000 Km – neue Bremsbeläge hinten (PY) = 100€
  • 33000 Km – neuer Temperaturfühler (defekt) (PY) = 34€
  • 33000 Km – Schweißarbeiten Rahmen Cockpit (PY) = 95€
  • 33000 Km – Servicearbeiten allgemein, Gabelservice, Öl, Zündkerzen, TI etc. (PY) = 1000€
  • 33000 Km – neues Windshield Givi (3) (USA) = 135€
  • 33000 Km – Unifilter Lutfilter (USA) = 80€
  • 36000 Km – neuer Kettensatz komplett (PY) = 176€
  • 39000 Km – neuer Benzinfilterkit (BR) = 90€
  • 39000 Km – neues Windshield MRA (4) (GER) = 140€
  • 39000 Km – Flickarbeiten Kühler (BR) = 30€
  • 39000 Km – 0.5 Liter Öl (BR) = 12€
  • 40100 Km – neuer Motor + Starter 1290 (BR) = Garantie
  • 40100 Km – neuer Kühler (BR) = Garantie
  • 40100 Km – Luftfilter Unterteil (BR) = Garantie
  • 40100 Km – neue Benzinpumbe (BR) = Garantie
  • 40100 Km – neue Batterie (BR) = Garantie
  • 40100 Km – Lagerung Gabelbrücke + Lenkungsdämpfer (BR) = Garantie
  • 40100 Km – alle TI (Upgrades) installiert (BR) = Garantie
  • 40100 Km – Flüssigkeiten Öl + Kühlmittel (BR) = 85€
  • 40100 Km – neues Ritzel (BR) = 80€
  • 40100 Km – neuer Reifen Mitas E07 (BR) = 200€
  • 41200 Km – Ölwechsel + Filter (BR) = 48€
  • 46500 Km – Bremsbeläge komplett + Bremsflüsigkeit (BR) = 220€

 

  • LAUFENDE GESAMTKOSTEN  = 4190€

(Last Update – 24.02.2015)

 

Video:

Hier noch ein kleines Video meiner Katze zu Beginn der Reise. Für all jene, welche noch keine 1190er gesehen haben. Mittlerweile habe ich eine andere Sitzbank und ein anderes Windshield installiert. Na ja – und so schön sauber war das gute Stück auch schon lange nicht mehr.

 

 

Mehr Berichte

 

 

Martin Leonhardt

Martin ist Gründer und alleiniger Redakteur von Freiheitenwelt.de. Fotografie und Reisen sind seine große Leidenschaft. Über viele Jahre erkundet er unseren Planeten. Er schreibt auch gerne Reportagen für einschlägige Magazine. Willst du mehr über Martin wissen? Schreibe ihm einfach eine Nachricht oder nutze eines der sozialen Netzwerke.

Ein Kommentar

  1. peter görtschacher

    hei-bin selbst begeisteter KTM-R fahrer-meine frage zu deiner Ausrüstung: welche sturzbügeltaschen hast du bei deiner südamerikareise verwendet,und haben sie den zweck erfüllt ??! bitte um infos-danke LG-Peter

Kommentar verfassen