Category : Chile 2013

Morgenglück

Solo Villarrica – Vulkan bei Nacht

Zurück in Pucón. Der erste Versuch den Vulkan Villarrica zu besteigen war also vergebens. So kurz vor dem Ziel mussten wir umkehren. Das Gipfelglück blieb aus und so richtig ist die Sache einfach nicht abgeschlossen. Was also tun? Wie im letzten Artikel geschrieben, gibt es Vorschriften für die Besteigung des Villarrica. Eine Sologuide ist mir schlichtweg zu teuer, eine zweite Gruppentour auch. Am liebsten will ich den Berg im Alleingang besteigen, aber dieser wiederum ist ja angeblich verboten. Nun – […]

Berführere am Villarrica

Vulkan Villarrica – Besteigung mit Hürden

Der Villarrica, 2840 Meter, ist einer von nur 5(6) aktiven Vulkanen weltweit, mit einem Lavasee im Krater. Nach der Besteigung des Lascar im Norden von Chile, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, auch den Villarrica zu besteigen. „In den letzten 500 Jahren wurden über 50 Ausbrüche registriert“. Die letzte Eruption, 1971, löste eine Schlammlawine aus, welche mindestens fünfzehn Menschen ihr Leben kostete. (Wikipedia) Der Vulkan gehört zu den bekanntesten Touristenzielen in der Region. In den Sommermonaten wagen schon mal […]

Carretera Austral

Wenns mal nicht so läuft – die Highlights

So miteinander! Sechs Uhr morgens – Samstag. Ich sitze noch immer in Puerto Montt fest. Sehnsüchtig wartend auf mein Motorrad, wartend auf die Weiterfahrt, wartend auf das Licht am Horizont. Es regnet und starke Winde fegen am Zelt vorbei. Ich kampiere im Hinterhof eines kleinen, netten Hostals und konnte kein Auge mehr schließen. Neben mir steht ein Kaffee und Trübsinn blasend blicke ich aus dem Fenster. Blicke auf die in Wolken, Grau und Dunkelheit gezeichnete Stadt. Genau die richtige Stimmung, […]

Kamera Lascar

Vulkan Lascar

Diesen Artikel wollte ich schon lange schreiben. Die Besteigung meines ersten Vulkans! Das Erlebnis war einer der Höhepunkte meiner bisherigen Reise. Gleich zweimal konnte ich den Gipfel, oder besser, denn Krater erklimmen. Im Anschluss findet ihr noch ein kurzes Video. (Ist ja schon eine Weile Online). Dieses vermittelt vielleicht noch einen besseren Eindruck der kleinen Expedition. Das Video hab ich zum Großteil aus der Hand mit der Sony RX 100 II geschossen. Viel Videomaterial gab es nicht. Erwartet also keine […]

Las manos de creador

Das schwarze Loch

Welche Tage! Der Campingplatz, hier in San Pedro de Atacama, kommt mir vor wie ein kleines schwarzes Loch. Kaum angekommen – kann man dem Ort nicht mehr entrinnen. Seit mehr als drei Wochen hat der Platz auf mich eine Wirkung wie ein riesiger Magnet.   Für die Betreiber des Platzes gehöre ich schon fast zum Inventar. „Martin – der Motorradabenteurer aus Deutschland“, höre ich sie über mich sprechen. Als Abenteurer sehe ich mich nicht wirklich, dennoch komme ich auf diese […]

Zwei Flamingos

Der erste Salar

Copiapo – mich hat es schon ziemlich weit in den Norden verschlagen. Eine weitere Stadt. Die letzten Tage war ich viel an der Küste unterwegs. Es wird nun Zeit für was anderes. Ein kleines Abenteuer, Berge, Wüsten und unbefestigte Straßen sollen es sein. Ich entschließe mich einen Abstecher gegen Osten zu machen. In Richtung des Paso San Franzisco gibt es zwei kleinere Salare und weitere 5000er zu bestaunen. Nach El Salvador soll es danach gehen. Eine weitere kleine Stadt für […]

Cerro Gruss

Bunte Berge mit Zugabe

So planlos wie meine Reise bis jetzt verlaufen ist, so planlos stehe ich zum Sonnenuntergang vor einem kleinen „Mercado“. Nahe las Cardas, irgendwo auf der Routa 43. Es ist Sonntag und ich weiß nicht so recht wohin. Da sich die Sonne schon verabschiedet, muss ein Platz für mein Zelt oder eine Unterkunft gefunden werden. Aber wo? Hier ist es wie im Niemandsland. In der Gegend gibt es viele Landwirte und kilometerlange Zäune versperren den Zugang zu einsamen Stellplätzen für das […]

Grafiti Santiago

Millionenstadt Santiago – Der Anfang ist gemacht

Santiago de Chile – eine Millionenstadt. Der Anfang der Reise ist gemacht! Wie so oft auf Fernreisen finde ich mich wieder im Getümmel vieler Menschen, wildem Gehupe, nervigem Verkehr, Smog und Lärm. Sechs Millionen Menschen leben hier, zwischen den Bergen der Anden und der ziemlich nahe gelegenen Küste zum Pazifik. Nein – ich bin kein großer Fan dieser „Megacities“. Auf Fernreise für mich immer irgendwie ein nötiges Übel, ein Wegpunkt ohne Ausweichmöglichkeiten. Da macht auch Santiago de Chile keine Ausnahme. […]