Copyright ©2019 - Freiheitenwelt - Martin Leonhardt info@freiheitenwelt.de

Besteigung des Aneto, Pyrenäen, Andorra und warum ich alleine reise – Motocast 4


Play

Hallo

heute gibt es im Motocast wieder viele spannende Geschichten für euch. Ich erzähle von meinem Grenzübertritt von Frankreich nach Andorra und einer eisigen Nacht in den Bergen des kleinen Landes. Danach berichte ich von der Besteigung des höchsten Berges der Pyrenäen. Die Outdoor Abenteuer rund um Benasque waren für mich bis jetzt einer der Highlights der „Entlang Grenzen“ Tour. Zur Nacht dem Aneto entgegen zu laufen, in den Vollmond zu blicken war rein atmosphärisch schon ein absoluter Traum. Von 3404 Meter Höhe bekommt man einen ganz anderen Blick auf die Naturschönheit entlang der Grenzen von Frankreich zu Spanien.

Abschließend gehe ich im Cast auf eine oft gestellte Frage ein. Nämlich „Warum ich Immer alleine Reise“. Diese Frage kann gar nicht so leicht beantwortet werden. Aber ich habe es tatsächlich geschafft euch fünf nachvollziehbare Gründe zu erklären. Hört also den Podcast bis zum Ende. Es sind sicherlich wieder einige neue Denkansätze dabei.

„Immer den Träumen hinterher!“

Euer Martin

P.S: Eine Übersicht aller Podcast-Folgen findet ihr im Podcast Archiv.

Hier der Podcast als Video:

Hier noch die Bilder vom Aneto und ein paar weiter entlang des Weges in Andorra:

Martin auf dem Gipfel des Aneto
Kalte Nacht in Andorra

Wenn dieser Artikel gefällt, kann jeder Leser die weitere Arbeit von Martin gerne via Paypal oder Überweisung, mit dem was es ihm wert ist, unterstützen. Weitere Informationen finden sich in der Sidebar.

Freiheitenwelt finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provisionen von Verkäufen (* gekennzeichnete Links) und freiwilligen Spenden der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben. Vielen Dank!

 

Hinterlasse ein Kommentar

Zuvor im Blog!
Hallo miteinander, heute gibt es den nächsten Podcast (Podcast Archiv) direkt vom Motorrad. Dieser wird sehr…