Letzte Eindrücke von der Bühne

Abenteuer Erde 2019

Meine Vortragssaison fand vor genau einem Monat ihr Ende mit dem Auftritt bei Abenteuer Erde in München. Ich muss schon sagen, dass war eine ganz besondere Veranstaltung. Vor solch großer Leinwand (12×6 Meter) zu stehen macht einfach riesigen Spaß. Besser geht es kaum und für mich wurde damit schon ein kleiner Traum war, meine Fotografien einmal auf solch einem Medium präsentieren zu können. Noch vor ein paar Jahren hätte ich mir das gar nicht vorstellen können und wäre wohl vor Lampenfieber ohnehin gestorben. Aber Übung macht ja bekanntlich auch hier den Meister.

Auch das Publikum in München war begeistert und es freut mich immer wieder schöne Kommentare und Emails von den Besuchern zu lesen. Sicherlich wird es nicht das letzte Mal gewesen sein. Hier noch ein paar Eindrücke die mir gerade zugeschickt wurden. (Vielen dank an den lieben Wolfgang)

Aber genug der Selbstbeweihräucherung – es wird nun wirklich wieder Zeit nach vorne zu schauen und neue Projekte ins Auge zu fassen. Der Tourplan für 2019/2020 ist gerade am wachsen und es sind auch hier schon einige sehr interessante Engagements dazu gekommen. Und diesmal geht es auch etwas mehr in den Norden. z.B. Grenzgang – Köln, Neissen – Bonn, Touratech – Aachen und viele weitere. Auch in der Nähe von Hamburg werde ich wieder sein. In ein paar Wochen werde ich die Termine online stellen. Dann auch sicherlich schon auf der neuen Homepage.

Nach der Premiere von „Projekt Freiheit“ bei den Lichtspielen in Dinkelsbühl wird es auch diesen Vortrag öfters zu sehen geben. Und wenn alles klappt sollte im Frühjahr 2020 der Nachfolger von „Südamerika“ -> „Nordamerika“ in den Startlöchern stehen. Ich bin sehr gespannt darauf.

Und was ist mit Freiheitenwelt? Was ist mir der großen Freiheit? Genau das frage ich mich in letzter Zeit auch oft und natürlich sind die Zeiten in denen ich frei durch die Länder ziehen kann nun etwas begrenzter. Auf der anderen Seite macht mir meine fotografische Tätigkeit wirklich Spaß und man schließt ständig neue interessante Kontakte. Wer meine LIVE-Reportagen kennt weiß, dass ich mir immer sehr viel Zeit für die Geschichten und die Menschen nehme. Daran soll sich auch in Zukunft nichts ändern. Und ich will mir auch für die Reise bis Alaska die Zeit nehmen die dafür notwendig ist…

„Eine Reise dauert eben so lange wie sie dauern muss!“

Euer Martin (vom mobilen Büro geschrieben)

 

Wenn Dir dieser Artikel oder alles um Freiheitenwelt gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von Martin gern via Paypal oder Überweisung, mit dem was es Dir wert ist, unterstützen. Weitere Informationen findest du in der Sidebar. 

Freiheitenwelt finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen und freiwilligen Spenden der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben. Vielen Dank!

 

Kommentar verfassen

Zuvor im Blog!
Für meine nächste Zeit im Ausland habe ich meine Kameraausrüstung komplett erneuert. Mit dabei sind nun…

Freiheitenwelt Neuigkeiten

Für spannende Neuigkeiten trage dich in die Liste ein. Du bestimmst wie oft du kontaktiert werden willst! Unten kannst du die Optionen dafür aktivieren. 

Newsletteroptionen

Du hast dich erfolgreich angemeldet