Nur ein Job

Just another job
Just another job

„Do you really like this job“, frage ich Gunar. Gunar ist Isländer und einer der Mechaniker im Camp. Gerade ist er dabei mit der Schneefräse einen Durchgang zum Main Dome zu schaffen. Eis und Schnee fliegt ihm dabei mitten in das Gesicht. Wie ein kleines Schneemonster sieht er während der Arbeit aus. Von oben bis unten weiß eingesaut. Er beschwert sich nicht. „It’s just a Job, yes I like it“, antwortet er auf meine Frage. Die Antwort passt zu seinem ruhigen Gemüt. Er nimmt das Leben wie es kommt.

Später treffe ich ihn noch einmal auf ein Glas Wein im Generatorraum. Er erzählt mir, dass er normalerweise in einer Werkstatt für Lastkraftwagen arbeitet. Momentan ist er in Urlaub, arbeitet für extra Geld auf Expedition. Die Wirtschaftskrise trifft sein Heimatsland wohl immer noch sehr. Viele Isländer suchen sich Nebenjobs. Ohne das Geld könne er Familie, Haus, Auto und Co nicht halten. Ich bin erstaunt. Das hätte ich wirklich nicht gedacht, dass jemand seinen Urlaub für die Arbeit hier opfert. Und das nicht einmal unbedingt freiwillig.

Arbeit, Eis und Schnee anstatt Meer und Strand heißt es also für Gunar dieser Tage. 10 Wochen wird er hier sein. Wenigstens die Sonne braucht er nicht vermissen.

2 Kommentare für Nur ein Job

Kommentar verfassen

Freiheitenwelt Neuigkeiten

Für spannende Neuigkeiten trage dich in die Liste ein. Du bestimmst wie oft du kontaktiert werden willst! Unten kannst du die Optionen dafür aktivieren. 

Newsletteroptionen

Du hast dich erfolgreich angemeldet