2011 – wir sind schon mitten drin

Schneeherzchenlauf

Manchmal braucht man eben etwas länger. Der 12te Tag im Januar, im neuen Jahr nähert sich schon fast dem Ende. Manoman – ist wirklich schon wieder ein Jahr vergangen. Bei all den Festivitäten um
Weihnachten und Sylvester hat man ja überhaupt keine Zeit mehr in sich zu gehen, einmal über das erlebte der letzten 365 Tage nachzudenken. Aber besser heute als überhaupt nicht mehr. Ein kurzes Resümee von 2010 soll es geben. Da muss doch was los gewesen sein.

Neuer Job, neue Stadt. Das war wohl der größte Einschnitt in mein Leben. Bremerhaven nenne ich nun mein Zuhause und verdiene meine Brötchen damit Entwicklungen für die Polarforschung zu machen. Fast ganz nebenbei geht es auf Expeditionen nach Grönland. Ist ja mein Job. Also vor Jahren hätte ich das sicherlich nicht für möglich gehalten. Waren es doch immer nur die „harten“ Kerle welche solche Orte bereisen können. Die aus Film und Fernsehen. Nun ja – die Realität kann auch einmal anders aussehen.

Meine Schwester bekam im Herbst ihr 2tes Baby. Ein richtig süßes Mädchen. Eva ist Ihr Name. Auf eine geradezu nette und liebliche weiße macht die Kleine mir deutlich, dass die Erde sich auch noch um mich herum dreht und das Leben weitergeht. Für sie ist es ein Anfang, selber stehe ich gerade mitten drin.

Im Frühjahr explodiert mitten auf der Autobahn der Motor meines alten Renaults. Man war das eine Geschichte. Mehr als 10 Jahre hatten mich mit der Kiste verbunden. Meine ganze Jugend begleitete mich das gute Stück. Ja da waren doch einige Erinnerungen damit verbunden. Nun gibt es also erst einmal kein Auto mehr, dafür eine schicke BMW auf 2 Rädern.

Reisetechnisch war dieses Jahr für meine Verhältnisse wenig geboten. Spontan fällt mir ein abscheulich verregneter Motorradtrip nach Rügen ein. Auch in den Süden sind Jana und ich gefahren. Ansonsten – Fernreise, Weltenbummlerei. Nein nichts. Daran muss man 2011 wohl arbeiten.

Die Photographie und Freiheitenwelt haben mich auch immer mehr in den Bann gezogen. Schwer ein Bild zu finden welches all die Eindrücke eines Jahres verbindet. Farblos auf das wesentliche reduziert ist das Schneeherzchen mein Favorit.

Nach dem Motto – das Beste kommt zum Schluß. Es ist schön eine geliebte Familie und Freundin zu haben. Sie geben mir Rückhalt in eine ständig wechselnden Welt und einen Ort wo es sich lohnt zu sein. Nämlich in deren Herzen. Auch für euch ist dieses Bild ganz besonders bestimmt.

Ich wünsche euch allen noch ein wunderbares 2011 und möge es spannend weitergehen.

Euer Martin

Martin

Martin ist Gründer und alleiniger Redakteur von Freiheitenwelt.de. Fotografie und Reisen sind seine große Leidenschaft. Seit knapp zwei Jahren erkundet er Amerika. Er schreibt auch gerne Reportagen für einschlägige Magazine. Willst du mehr über Martin wissen? Schreibe ihm einfach eine Nachricht oder nutze eines der sozialen Netzwerke.

2 Kommentare

Kommentar verfassen