Verlorene Vier

Zelt und Schaufel

Zelt und Schaufel

So – ich bin wieder Zuhause in Deutschland und lasse so einige Eindrücke Revue passieren. War das wieder eine Expedition. Anstrengend, aber auch schön und auf jeden Fall erlebnisreich.

Normalerweise suche ich für meine kleinen Berichte immer ein passendes Bild heraus. Ein Bild mit Aussagekraft, welches eine Geschichte erzählen kann. Ich denke mehr oder weniger gelingt mir das auch meistens. Dabei bleiben aber auch einige schöne Bilder unberücksichtigt. Eigentlich schade – bekommt ihr so nur einen Teil meiner Bilderwelt zu sehen. Ich bin noch etwas durch meine Datenbank gegangen und habe diese 4 Stücke für euch finden können. Wär doch schade wenn diese in den Tiefen meiner Festplatte verloren gehen würden – oder?

 

1. Eines meiner Lieblingsbilder dieser Saison. Wie klein wir im Vergleich zu der Welt dort draußen sind. Die Sonne steht übermächtig am Himmel.

 

Einsamkeit

Einsamkeit

 

2. Beim Kistenlager. Schatten.

 

Schatten

Schatten

 

3. Einer der schönsten Tage im Camp. Die Wolken waren besonders schön an diesem Tag. Da macht die Arbeit Spaß.

 

Wolkenfront

Wolkenfront

 

4. Sepp beim Sichern des Zeltes. Ein starker Sturm hat uns heimgesucht.

 

Zelt und Schaufel

Zelt und Schaufel

 

Martin

Martin ist Gründer und alleiniger Redakteur von Freiheitenwelt.de. Fotografie und Reisen sind seine große Leidenschaft. Seit knapp zwei Jahren erkundet er Amerika. Er schreibt auch gerne Reportagen für einschlägige Magazine. Willst du mehr über Martin wissen? Schreibe ihm einfach eine Nachricht oder nutze eines der sozialen Netzwerke.

5 Kommentare

  1. Mein Favorit: das 4. Bild! :) Vielen Dank für das blog und dass du deine Eindrücke so wunderbar hier schilderst, macht sehr viel Spaß zu lesen. Und Fernweh krieg ich dadurch auch sogar, obwohl ich momentan in Kanada weile und eigentlich jedes Wochenende draußen in der Natur bin. ;)
    Bei deinem Arbeitgeber im „hohen“ Norden Deutschlands habe ich letztes Jahr ein Praktikum gemacht – und es geliebt!

    Wünsche dir weiterhin viel Spaß und viele Eindrücke! Auch für die Kamera. ;)

  2. Hi Gordon

    erstmal danke für die Blumen. Deine Bilder sind aber auch nicht von schlechten Eltern. An der Art von Qualität muss ich wohl noch arbeiten. Muss super sein wenn man wirklich jedes Wochenende die Weite Kanadas vor der Haustür hat. Da gibt Bremerhaven leider nicht so viel her.

    Gruß nach Kanada

    P.S. Hätte ich den Job beim AWI nicht bekommen wäre ich jetzt auch in Kanada. Ein Arbeitsvisum hatte ich schon…

Trackbacks/Pingbacks

  1. Varieté am Samstag: Unsere Auswahl Eurer Fotos | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin - 10. September 2011

    […] Diese Bild entstand im Sommer im Grönländischen Inlandeis. Für mich drückt es sehr schön aus in welcher Einsamkeit die Polarforscher im ewigen Eis Leben. Wie winzig sind wir Menschen doch im vergleich zu der grandiosen und riesigen Landschaft dort oben. Oft für Monate irrt man in dieser doch manchmal trostlosen Gegend umher. Nur die Sonne, die ist immer da. {Fotolink} […]

Kommentar verfassen