NIK Collection jetzt kostenlos – Viveza 2 Kurzvorstellung

Es kommt ja nicht allzu oft vor, dass die großen „Herren“ des Internets was springen lassen. Um so mehr hatte es mich überrascht zu lesen, dass Google die NIK-Collection nun komplett umsonst zur Verfügung stellt. Eigentlich bin ich zufällig darauf aufmerksam geworden, da mir eine bekannte Fotografin Analog Efex Pro 2 schmackhaft machen wollte. Für all jene denen NIK neu ist folgt hier die kurze Geschichte zu dem Pluginpaket. Damals, jaja lange ist es her, als ich mit meinen erster digitalen Nikon gespielt hatte, waren die NIK Plugins auch ein Bestandteil der Nikon Software Nikon-NX. NIK hatte zum Großteil die Software entwickelt und insbesondere das patentierte System mit den Kontrollpunkten war für viele ein Anreiz sich die teure Software zu kaufen. Mittlerweile heiß die Software Nikon NX-D und muss auf dieses Feature verzichten. Google hatte nämlich NIK komplett aufgekauft und die Plugins, sammt den tollen Features, nur noch als Erweiterung für Photoshop, Lightroom und Aperture vertrieben.

 

Screenshot Viveza

Vorher – Nachher

 

Was auch immer die Gründe für Google sind die Sammlung nun frei zu geben. Eines ist klar – die NIK-Collection ist wohl eines der leistungsfähigsten Plugins die es für Lightroom und Co. gibt. Stellt sich nur die Frage ob die Software auch noch in Zukunft gepflegt wird, oder ob sie mit der Zeit im Nirvana verschwinden wird. Mir kommen die Plugins ab und an ganz gelegen, um einen neuen Stil auszuprobieren oder einfach mal etwas anders an die Bildbearbeitung heran zu gehen.

Ich hatte mir gedacht für euch einmal kurz die verschiedenen Module anzuschmeißen und jeweils kurz an einem Testfoto die verschiedenen Eigenschaften zu demonstrieren. Den Anfang macht Viveza 2, welches durch seine Schlichtheit besticht. Hier ist alles auf das Wesentliche reduziert. Ohne komplizierte Masken oder eine andere Auswahl kann man direkt über die Kontrollpunkte selektiv am Foto arbeiten.

Wer die NIK-Colleciton noch nicht hat sollte sich vor dem Download nicht scheuen. Das Plugin macht sicherlich Spaß, ob es allerdings einen ständigen Platz im eigenen Workflow findet bleibt jedem selber überlassen. Hier noch ein kleiner Screencast zur Bildbearbeitung. Fortsetzung folgt:

 

Hier geht es bald zu den anderen Videos:
ANALOG EFEX PRO 2
COLOR EFEX PRO 4
SILVER EFEX PRO 2

Info: Zur Collection gehören noch HDR Efex Pro, Sharpener Pro und Define.

 

 

@Martin Leonhardt

 


Willst du keine Neuigkeit auf Freiheitenwelt verpassen oder weitere Insiderinformationen erhalten? Dann abonniere den Newsletter und die Beitragsbenachrichtigung. Du bist nur einen KLICK entfernt.

Freiheitenwelt gibt es auch auf Facebook, Google+, Twitter, YouTube und Instagram.


 

Martin

Martin ist Gründer und alleiniger Redakteur von Freiheitenwelt.de. Fotografie und Reisen sind seine große Leidenschaft. Seit knapp zwei Jahren erkundet er Amerika. Er schreibt auch gerne Reportagen für einschlägige Magazine. Willst du mehr über Martin wissen? Schreibe ihm einfach eine Nachricht oder nutze eines der sozialen Netzwerke.

Kommentar verfassen